Mon - Fri 09:00 - 12:00

sowie 14:00 - 17.00

+41 41 766 70 34

Rufen Sie uns an

FRAGEN SIE UNS

Chatten oder E-Mail

Aktienoptionen traden

Indexoptionen und Aktienoptionen tragen, Ihr Erfolg an der Börse.

Optionen sind standardisierte Kontrakte. Aktienoptionen traden, Ihr Erfolg an der Börse! Eine Option ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien. Der Käufer einer Option erwirbt dass Recht, nicht aber die Verpflichtung, innerhalb einer festgelegten Zeit, eine gewisse Menge eines bestimmten Basiswertes (z.B. Aktien ), zu einem im voraus fixierten Preis (Basispreis) zu kaufen (Call Option) oder zu verkaufen (Put Option).

Für dieses Recht zahlt der Käufer dem Verkäufer der Option den Optionspreis. Die Optionen können täglich während den Börsenzeiten gekauft bzw. verkauft werden.

Hebelwirkung

Mit den Aktienoptionen lassen sich, mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz, weitaus grössere Renditen erzielen. Dies wird als Hebelwirkung (Leverage) bezeichnet.

Vorteile von Aktienoptionen

Aktienoptionen werden auch Derivate genannt. Man kann Aktien Optionen handeln, also kaufen und verkaufen so wie es auch bei Aktien an der Börse möglich ist. Das ist eine Gemeinsamkeit, die viele Aktien Investoren oder auch Aktien Spekulanten nicht wissen. Rein rechtlich gesehen sind jedoch Aktienoptionen was völlig anderes als Aktien. Wo Aktien eine Teilhaberschaft an einem Unternehmen repräsentieren, stellen Aktien-Optionen eine völlig andere Sache dar.

Wenn Sie z.B. die Telekom Aktie gekauft haben, so gehört Ihnen ein Teil der Telekom Firma. Sie haben ein Stimmrecht, können zur Hauptversammlung und haben Anspruch auf einen Teil des erwirtschafteten Gewinns. Wenn der Gewinn an die Aktionäre ausgeschüttet werden soll, dann spricht man von einer Dividende. 

Wie sieht es bei Aktien-Optionen aus? Eine Aktienoption bezieht sich immer auf ein Underlying oder auch Basispreis genannt. D.h. die Entwicklung der Aktienoptionen, die man kaufen oder verkaufen kann, hängt immer von der Entwicklung der davon abhängigen Aktie ab.

Sie kaufen nun Optionen auf die Aktie der Telekom. Dies tun Sie nicht an der Börse, sondern an der Terminbörse Eurex, da man Aktienoptionen nur an der Eurex erwerben kann. Wenn sich nun die Telekom Aktie zu Ihren Gunsten entwickelt, dann entwickelt sich grundsätzlich auch der Kurs der Aktienoption, oder auch Optionsprämie genannt, zu Ihren Gunsten. Ein Derivat ist ein Abkömmling. Jetzt ist auch klar, warum Aktienoptionen eben auch Derivate oder Derivative Finanzinstrumente genannt werden, weil sie von der Entwicklung anderer Aktien abhängen. 

Anders als bei Aktien ist nämlich der Einsatzspektrum bei Aktienoptionen riesig. 
Bei Aktienoptionen unterscheidet man nämlich danach, ob man Calls oder Puts kauft. Call Aktienoptionen steigen mit dem Steigen der zugrunde liegenden Aktie und Put Aktienoptionen legen an Wert zu bei Sinken der entsprechen Aktie!

 

Besonderheiten bei Aktienoptionen

Eine weitere Besonderheit, was die Auswahl bei Aktienoptionen erhöht, ist der Basispreis Wichtig ist auch die Tatsache, dass Aktienoptionen immer nur eine begrenzte Lebenszeit haben, was mit der Laufzeit ausgedrückt wird. 

Mit der Laufzeit und dem Basispreis ist auch der Zeitwert und Innerer Wert verbunden. Diese Größe kann entscheiden, ob Verluste oder Gewinne realisiert werden. Komplizierter wird es, wenn wir das Thema der Volatilität bei Aktienoptionen ansprechen. Denn dieser Faktor bestimmt den Kurs bzw. die Prämie von Aktienoptionen in entscheidendem Maße. 

Viele glauben auch, dass Optionsscheine und Amerikanische Aktienoptionen ein und dasselbe sind. Hier gibt es zwar viel Gemeinsamkeiten, aber eben auch vieles, was bei Aktienoptionen komplett anders ist.

 

Der Unterschied zwischen den Optionsscheinen und den Aktienoptionen ist der Zeitpunkt der Rechtsausübung .Während man bei den Optionsscheinen ausschliesslich am Verfallstag ausüben kann, ist dies bei den amerikanischen Optionen zu jedem Zeitpunkt möglich.

Call Put Optionen

Der Käufer erwirbt das Recht, innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine bestimmte Anzahl Aktien zu einem im Voraus festgelegten Preis zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put).

Mobile Aktien handeln

Aktien

 

Bewahren Sie dabei am Aktienmarkt den vollen Überblick mit unseren Tools wie Charttrader sowie dem Marktscanner. Mehr verdienen beispielsweise durch günstige Courtagen.

Aktien bereits ab 4.99 USD

Smart Routing

120 Märkte und zwar in 26 Ländern

Optionen

 

Handeln Sie Optionen mit dem Optionstrader sowie günstige Optionen traden, indem Sie dabei die optimale Strategie anwenden. Mit Hilfe des Probability Lab beziehungsweise ohne mathematische Hintergründe können Sie einfache sowie komplexe Optionsorders erstellen.

Optionen ab 1.99 EUR

Außerdem Smart Routing

Hervorragender Support sowie Chat

Devisen

 

Unsere engen Spreads sowie die starke Liquidität ermöglicht es Ihnen Kursnotierungen mit einer Genauigkeit von 1/10 PIP zu handeln. Handeln Sie 22 Währungspaare dabei entsprechend mit geringer Marginanforderungen.

Zudem direkter Zugang zu Interbankkursen

Praktische Forex Trader Oberfläche

ECN ähnliche Marktstruktur

CFDs

 

Nutzen Sie den fairen sowie transparenten CFD Handel. Die CFD Kurse sind ebenfalls identisch mit den an der Börse notierten Kursen und dementsprechend ist der direkte Marktzugang (DMA) selbstverständlich.

6200 Aktien-CFDs USA , Europa sowie Asien

Außerdem keine Spread-Erweiterungen sowie keine Gegenpositionen

zum Beispiel Short Positionen möglich

ETFs

 

Handeln Sie die immer beliebteren ETFs sowie günstige Index ETFs um beispielsweise den Markt dadurch abzubilden.

Börsengehandelte Fonds

Zudem Günstigste Provisionen

Weltbekannte Emitenten

Futures

 

Handeln Sie Futures auf Indices, Aktien sowie Währungen. Durch die hervorragende Übersicht der Traderworkstation ist das Traden darum ein Genuss.

Günstige Futures ab 0.75 Cent