Mon - Fri 09:00 - 12:00

sowie 14:00 - 17.00

+41 41 766 70 34

Rufen Sie uns an

FRAGEN SIE UNS

Chatten oder E-Mail

Offenlegung von Risiken beim Handel mit Bitcoin-Futures und Optionen

DER HANDEL MIT BITCOIN-FUTURES ODER -OPTIONEN („BITCOIN-PRODUKTE“) IST BESONDERS RISKANT UND NUR FÜR KUNDEN MIT EINER HOHEN RISIKOBEREITSCHAFT UND DER FINANZIELLEN FÄHIGKEIT, VERLUSTE ZU ERLEIDEN, WENN BITCOINBEZOGENE POSITIONEN UNRENTABEL WERDEN. KÖNNEN SIE MEHR VERLIEREN, ALS SIE INVESTIEREN.
Mit der Beantragung von Bitcoin-Produkten über Interactive Brokers erkennt der Kunde die folgenden Bedingungen an und erklärt sich damit einverstanden:
1. Der Kunde hat die auf der IB-Website zur Verfügung gestellte Risikoanzeige für Futures und Optionen überprüft und ist sich bewusst, dass die in dieser Risikoanzeige beschriebenen Risiken für den Handel mit Bitcoin-Produkten gleichermaßen oder in größerem Umfang gelten. Im Folgenden werden einige der möglichen Risiken des Handels mit Bitcoin-Produkten aufgelistet, aber es kann auch andere Risiken geben, die nicht ausdrücklich erwähnt werden. Der Kunde sollte vor dem Handel mit Bitcoin-Produkten den Finanzberater des Kunden konsultieren.
2. Bitcoin Futures und Optionen sind Margin-Produkte. Daher werden Verluste (oder Gewinne) vergrößert. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Kunde die gesamte Anlage des Kunden verlieren könnte und dass mögliche Verluste nicht auf die auf dem Konto hinterlegten Gelder und Aktien beschränkt sind. Der Kunde kann aufgefordert werden, zusätzliche Geldmittel an Interactive Brokers zu zahlen, um Verluste in Bitcoin-Produkten abzudecken.
3. Bitcoins sind eine „virtuelle“ Währung, die nicht von einem souveränen Land kontrolliert wird und deren Wert nicht auf einer materiellen Ware, Sicherheit, wirtschaftlichen Maßnahme oder rechtlichen Verpflichtung eines Unternehmens oder einer Regierung beruht. Abgesehen vom Gesetz von Angebot und Nachfrage kann es keine fundamentale oder wirtschaftliche Grundlage für die Bewertung von Bitcoins geben, und ihre Preise können sich zufällig bewegen.
4. Die zugrunde liegenden „Cash“-Märkte für Bitcoins (das Produkt, von dem Bitcoin-Futures und -Optionen abgeleitet sind) sind weitgehend unreguliert und viele davon offshore. Die zugrundeliegenden Bitcoin-Märkte unterliegen möglicherweise nicht den Registrierungs-, Lizenzierungs- oder Fitnessvorschriften, Audit-Trail- oder Handelsmeldungsregeln, Marktintegritätsregeln, Waschverkaufs-, Spoofing- oder anderen Betrugsbekämpfungsregeln, Disaster Recovery- oder Cybersicherheitsanforderungen, Überwachungsanforderungen oder Anti-Geldwäscheregeln. Aufgrund dieser Faktoren können Bitcoin-Märkte ungewöhnlich anfällig für Betrug und Manipulation sein, was sich negativ auf den Preis von Bitcoin-Futures und -Optionen auswirken könnte.
5. Bitcoin Preise waren historisch gesehen sehr volatil, mit plötzlichen und unerwarteten Aufwärts- und Abwärtsschwankungen. Dies erhöht das Risiko, Bitcoin Futures oder Optionen zu handeln.
6. Wenn Sie eine „Short-Position“ bei Bitcoin Products haben und die Marktpreise für Bitcoin Products steigen, ist Ihr potenzieller Verlust nicht begrenzt. Abhängig davon, wie schnell die Bitcoin-Preise steigen, können Sie Ihre Short-Position möglicherweise nicht schließen und somit die Verluste, die Sie erleiden, nicht stoppen oder begrenzen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Börsen für Bitcoin-Produkte aufgrund einer plötzlichen Preisbewegung den Handel einstellen. Ähnliche Verluste können Sie erleiden, wenn Sie eine „Long“-Position bei Bitcoin Products haben und die Preise fallen.